Windows-Tools-icon
b_g_2a
Banner IT-Tipps
compaq-portable

Stand: Mittwoch, März 03, 2021

Diskette

icon8-system-information

Autostart kontrollieren - Einer der grössten PC-Verlangsamer überhaupt ist ein voller Autostart. Man kann die Einstellung bei jeder App einzeln verwalten oder man verwendet vorzugsweise den Task-Manager mittels den Tasten + + esc und das Register <Autostart> wählen. In der Autostart-Liste stehen alle Applikationen, die gerne automatisch starten möchten. Mit einem Rechtsklick auf dem jeweiligen App öffnet sich ein Kontextmenue , in dem die App aktiviert oder deaktiviert werden kann.
,

Edge-Datenschutz

Microsoft Edge - Datenschutz - zur Verschärfung des Datenschutzes bei Anwendung des Edge Browsers ist es empfehlendswert, diese Einstellungen vorzunehmen:

  • Funktion <Einstellungen> über die Tastenkombination ALT + F aufrufen und anschließend <Datenschutz und Dienste> öffnen.
  • Überprüfen, ob der Tracking-Schutz eingeschaltet ist. Falls ja, auf <streng.> setzen.
  • Zudem den Schalter <Nicht verfolgen - Anforderungen  (Do not track) senden> aktivieren und
  • die Schalter: zur Verbesserung der Microsoftprodukte, Informationen senden, den Browserverlauf für die Personalisierung von Werbung usw. deaktivieren
     

Inkognito-Modus: Die aktuellen Browser bieten einen privaten Modus an. Die im Browser aufgerufenen Seiten werden nicht  gespeichert und hinterlassen keine Spuren wie Cookies, temporäre Dateien und Passwörter auf dem Computer, nachdem sämtliche  Fenster geschlossen wurden. Für den geöffneten Browser gelten folgende Tastenkombinationen:

  • Google Chrome u. Opera: + +
  • MS Internet Explorer u. Firefox++

Google_wo_war_ich

Wo-war-ich?: Google zeichnet über die Funktion “Standortdienste” eines Smartphones den Bewegungsverlauf des Besitzers standardmäßig auf.  Über die Adresse https://maps.google.com/locationhistory und einem angemeldeten Google-Konto kann man Datum gerecht seinen Bewegungsverlauf nachvollziehen.
Um diese Aufzeichnung abzustellen, ist bei einem Androidgerät folgendermaßen vorzugehen: Funktion <Einstellungen> des Smartphones öffnen - Funktion <Standortdienste> auswählen - Haken vor <Standort und Google> entfernen.

Facebook-Konto endgültig löschen: Irgendwann hat jeder schon mal die Absicht gehabt, dem Social Network - hier Facebook™ - Lebewohl zu sagen. Facebook™ macht das Löschen des Mitgliedskonto nicht so einfach. Es müssen viele Schritte begangen werden, bis man den endgültigen Klick “Konto löschen” betätigen kann. Wie diese Funktion in Kraft gesetzt werden kann  PC-Mausmehr...

PC-Uhrzeit: Wenn der PC plötzlich nicht mehr das aktuelle Datum und die richtige Zeit anzeigt, sondern beispielsweise den 1.1.2003, dann liegt es an der leeren Batterie auf dem Motherboard (Hauptplatine). Es bleibt nichts anderes übrig, als den PC zu öffnen und die Batterie auszutauschen. Im allgemeinen dürfte es sich um eine größere Knopfzelle handeln. An meinem PC gab es einen zusätzlichen Effekt, dass nämlich auch der Haupt-Einschalter Probleme zeigte.
 

Quelle: computerbild.de

Providertest: Bei Zweifel an der  Leistung seines Internet-Providers sollte den links angezeigten Provider-Test aufrufen. Hier werden die Datenübertragsleistungen überprüft und auch eine Bewertung des Providers ermöglicht. Dabei kann man auch ersehen, wie zufrieden oder unzufrieden Gleichgesinnte mit dem eigenen oder deren Provider sind. Zum Test  die Maus auf das Feld links führen und angeklicken.
Bei den Providertesten ist eine gewisse Vorsicht walten zu lassen. Misst man die Leistung über den hier angebote-nen Dienst, kann es bei einem Gegenvergleich über dem Test des Originalproviders zu unterschiedlichen Ergeb-nissen führen. Weiterhin ist wichtig, mit welchen Leistungsangaben das Testergebnis genannt wird, z.B. mit Mega- oder Kilobits pro Sekunde oder mit Kilobytes pro Sekunde.
Zur Information: 1 byte besteht aus 8 bits - die von den Providern genannten Leistungsangaben erfolgen meistens in Megabits (der Optik wegen) - 1 Megabit/Sek (1Mbit/s) entspricht 122,0703125 kbyte/s
 

IP 

 

 

 

 

Logo Google Mail

E-Mail zurückholen: Google Mail bietet eine Funktion, um den Versand eines E-Mails uSymbol_Gmail-Zahnradm etwa 8 (acht) Sekunden zu verzögern. Zur Aktivierung der Funktion auf das Zahnrad-Symbol  klicken und in dem geöffneten Menü zu <Einstellungen> - <Labs> gehen und zu der Auswahl “Versand rückgängig machen” scrollen. Die Auswahl <Aktivieren> treffen und mit <Änderungen speichern> beenden.
Künftig kann eine Mail innerhalb der 8 Sekunden per Klick auf <Nachricht anzeigen> zurückge-holt oder mit <Rückgängig> gestoppt werden.

Google Password Check

Passwortcheck mit Google - Für eine verantwortungsvolle Internet-Nutzung ist das Verwenden von sicheren Passwörtern ein grundlegend entscheidender Faktor. Wenig bekannt ist, dass Google einen Passwortcheck anbietet, mit dem die in Chrome hinterlegten Passwörter daraufhin geprüft werden können, ob sie vielleicht als Teil eines Datenbank-Hacks entwendet wurden und somit Kriminellen bekannt sind. Wenn Passwörter im Chrome-Browser gespeichert sind, können diese in den folgenden Schritten auf Hacks gepfrüft werden:

  • Chrome starten und mit dem eigenen Konto anmelden
  • Funktionen starten <Einstellungen> - <Passwörter verwalten > - <Passwortcheck>
  • Auf <Passwort prüfen> klicken und den  Anweisungen folgen
     

Eintrocknen der Druckertinte verhindern: Wer wenig druckt, läuft Gefahr, dass die Tinte eintrocknet. Die Druckerfunktion, eingetrocknete Tintenpatronen zu reinigen, verbraucht viel Tinte. Um diese Prozedur zu vermeiden, sollten folgende Tipps angenommen werden:
Ü Mindestens jede Woche wenigstens eine Seite mit Text und Bild drucken - durch diese Kombination werden alle Düsen und Tintenpatronen genutzt
Ü Den Drucker auf keinen Fall in die Sonne oder Nähe eines Heizkörpers stellen. Je wärmer, desto größer die Gefahr des Eintrocknens der Patronen und Tintendüsen.
Ü Beim Kauf der Tintenpatronen auf das Mindesthaltbarkeitsdatum achten. Neue Patronen möglichst erst kaufen, wenn die Verbrauchsanzeige den Niedrigstand anzeigt.
 

qr_goqr me

QR-Code selbst erstellen: Täglich finden wir QR-Codes in unterschiedlichen Stellen und Dokumenten.. Auf Eintrittstickets, auf Visitenkarten oder immer mehr auch auf Rechnungen. Aber auch z.B. auf Plakatwänden, wenn die Werbetreibenden die Kunden auf ihre Website locken wollen. Es braucht nur ein Smartphone und eine QR-Leser-App und fertig. So bekommt man seinen eigenen QR-Code:

  • Surfen Sie die Website Cursor-Click-2-icongoqr.me
  • Wählen Sie unter «Type» den Zweck, den der QR-Code erfüllen soll (eine URL hinterlegen, eine SMS schreiben, Visitenkarte und so weiter)
  • Füllen Sie unter «Contents» die notwendigen Daten ein, zum Beispiel eine URL
  • Der QR-Code wird nun automatisch generiert
  • Sie können nun wählen, ob Sie den Code als PNG- oder JPEG-Datei herunterladen wollen, oder ob Sie den Code direkt in Ihrer Website einbetten wollen
  • Unter Foreground und Background können Sie den QR-Code nach Belieben einfärben – das ändert nichts an der Funktionstüchtigkeit

Quelle: https://www.pctipp.ch/praxis

Passwordpruefung

Passwort-Sicherheit: Die Sicherheit eines Passwortes hängt weitgehend von der Wort-länge und der Kombination von Groß- und Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Ziffern ab.
Auf der Webseite Cursor-Click-2-iconwww.howsecureismypassword.net  kann man herausfinden, wie lange ein PC braucht, um ein bestimmtes Passwort zu knacken. Die Seite ist verschlüsselt und übermittelt keine eingegebenen Passwörter. Das auf dieser Webseite ausführende Programm berechnet die Länge des Passworts und die Anzahl möglicher Kombinationen. Ideal ist eine Kombination aus allen vorgenannten Zeichentypen mit mehr als 12 Zeichen.

 

DOL-zurueck-01

DOL-Start 01

DOL-weiter 01