Koch
button_meine-auswahl-berlin-lokale

Adlermühle
Das kroatische Restaurant im südlichen Stadtbereich. Gleich beim Eintritt findet man einen einladenden Gastgarten und dann wird man schon am Eingang vom Besitzer und seinen Söhnen herzlich begrüsst. Auch der Innenbereich ist sehr gemütlich gestaltet, so dass man sich ausreichend wohlfühlen kann. Speisen und Getränke zu akzeptablen Preisen, wobei die Portionen sehr groß angelegt sind. Auch kann man die favorisierte Speise nach persönlichen Geschmack variieren, ohne auf eine unfreundliche Ablehnung zu stoßen
029-Marker-YellowMariendorfer Damm 320, 12107 Berlin (Mariendorf - neben der Trabrennbahn) 
Tel.030 / 741 22 19 - Fax 030 / 747 14 21.

 

Albergo
In dem gemütlichen Innenhof mit schließbarem Glasdach erfährt man original italienischen Flair - hier waren wir u.a. auch bei dem Sturm vom 10.7.2003 sehr geschätzt (übrigens hatten wir Hochzeitstag)
029-Marker-YellowDorfstraße 20, 12529 Berlin(Schönefeld) - Tel. 030 / 63 48 48 00

www-iconwww.albergo.de

Blockhaus Nikolskoe
Das im russischen Blockhausstil erbaute Gasthaus bietet neben den gemütlichen Gasträumen vor allem im Sommer einen wundervollen Ausblick auf die Havel und Pfaueninsel. Die Preise sind akzeptabel und auch der Service strahlt Freundlichkeit aus. Allein die Anreise nach Nikolskoe vermittelt dem Berlin-Besucher einen Eindruck über die Großflächigkeit unserer Stadt
029-Marker-YellowNikolskoer Weg 15,14109 Berlin (Zehlendorf) - Tel. 030 / 8052914

www-iconwww.blockhaus-nikolskoe.de

Casa Montella
Ganz im Süden Berlins - in Neukölln - da gibt es einen Italiener wie er nicht italienischer sein kann. Schon am Eingang wird man von der rustikalen Raumausstattung überwältigt - wie in einem Ristorante in der Toscana. Die Speisekarte unterscheidet sich ebenfalls von den üblichen Angeboten und dem Gast werden leckere und verführerische Speisen zur Auswahl gestellt. Ehrlich, sie haben auch ihren Preis. Die Bedienung ist sehr freundlich und dann kam das Essen - gewaltig und sehr schmackhaft. Ein Abend, der sich für uns gelohnt hat.
029-Marker-YellowKrokusstraße 80, 12357 Berlin (Neukölln) - Tel. 030 / 662 03 95

www-iconwww.casa-montella.de

DieEins
Das Restaurant befindet sich im ARD-Hauptstadtstudio in der Nähe des Reichstags. Es hat eine ausgefallene Speisekarte - die Speisen sind zum Teil nach den ARD-Programmnamen bezeichnet, wie z.B. Tagesschau, Sportschau, Sesamstraße usw. Wer aber denkt, dass er aufgrund seiner Rundfunkgebühr dort kostenlos speisen kann, wird enttäuscht sein. Wir waren dort zu einem Imbiss vom Bundestag eingeladen und waren von der Kostprobe sehr angetan.
029-Marker-Yellow Wilhelmstraße 67, 10117 Berlin (Mitte) - Tel.030 / 224 89 888

www-iconwww.dieeins-restaurant.de

Familienrestaurant Reisel
Seit 1866 besteht dieses Restaurant und ist für die Lichtenrader eben das Traditionshaus im Dorf Lichtenrade. Hier wurde mancher Frühschoppen eingenommen, Wahlstimmen abgegeben und das eine oder andere Familienfest durchgeführt. In Erinnerung bleibt das zu verstorbene Urgestein an Wirt - unser Helmut Reisel.
029-Marker-YellowAlt-Lichtenrade, 12309 Berlin  (Lichtenrade) - Tel. 030 / 745 84 48

www-iconwww.restaurant-reisel.de

Fisherman’s
Für den Freund des leckeren Fischs das wohl angesagteste Fischrestaurant in Berlin-Tegel. Schon die Lage am Tegeler See, die man im Sommer auf der Terrasse genießen kann, macht das Lokal interessant. Die Speisen werden schmackhaft zubereitet und für das Auge attraktiv dekoriert, was aber auch seinen Preis hat. Leider ist die Akustik in dem modern gestaltetem Lokal ein Minuspunkt, weil bei voller Besetzung, die Lautstärke immer wieder anschwillt
029-Marker-YellowEisenhammerweg 20, 13507 Berlin (Tegel) - Tel. 030 / 437 464 70

www-iconwww.fishermans-berlin.de

Gasthaus zur grünen Linde
Das Gasthaus im Dorf Marienfelde, dem man schon ein gehobenes Image zusprechen kann. Im Sommer erhält das Platzangebot im Inneren noch ein sehr luxeriös gestaltetes Außenzelt.
029-Marker-YellowAlt-Marienfelde 28, 12277 Berlin - Tel. 030 / 721 48 47

www-iconwww.gruenelinde-marienfelde.de

Hax’n Haus
Auf dem Weg zum Tegeler See empfiehlt sich am Anfang der Promenade Alt-Tegel das im ländlichen Stil gestaltete Hax’n Haus. Selbstverständlich sind Haxen der Höhepunkt der Speisekarte, aber es gibt auch weitere bayerische Schmankerln zu fairen Preisen. Die Portionen sind mehr als ausreichend. Das Restaurant erstreckt sich über zwei Etagen, wobei die obere nur für Besucher geeignet ist, die vor der relativ steilen Treppe keine Scheu oder ein Handycap haben029-Marker-Yellow
Alt-Tegel 2, 13507 Berlin - Tel.030 / 433 90 34

www-iconwww.haxnhaus.de

Joseph-Roth-Diele
Die Potsdamer Straße war ja einst meine Geburtsheimat, aber 76 Jahre danach mußte ich dieses urige Restaurant im Stil einer betagten Kneipe kennenlernen. Das Lokal ist dem österreichischen Schriftsteller Josef Roth gewidmet und deshalb eine mit seinen Büchern gefüllte Dekoration. Die Speisekarte ist eng und vor allen Dingen bürgerlich gestaltet - u.a. gibt es Berliner Stullen mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Die Preise sind moderat und der Service ohnehin sehr freundlich. Es empfiehlt sich, einen Tisch zu reservieren, denn je später der Abend, desto voller wird es, zumal es auch sehr bei Berlin-Besuchern beliebt ist. An dicht gestellten Nachbartischen hört Sprachen aus aller Welt.
029-Marker-YellowPotsdamer Str. 75, 10785 Berlin - Tel. 030 / 26 36 98 84

www-iconwww.joseph-roth-diele.de

Julchen Hoppe
Das Lokal ist ein Ableger des Gasthauses Mutter Hoppe. Es bietet ebenfalls deftige Berliner Küche. Es ist aber nicht unbedingt auf Stimmung von Busgruppen ausgelegt. Das Lokal hat drei unterschiedlich gestaltete Räume: den etwas rustikalen Raum, den cremefarbig als Art Küche ausgelegten Raum und schließlich den Raum (siehe Foto) im Biedermeier Stil.
029-Marker-YellowRathausstr. 25, 10178 Berlin - Tel. 030 / 297 00 57 87

Jungfernmühle
Aus der kleinen, aus dem Jahr 1757 stammenden Mühle, ist ein beeindruckendes und urgemütliches Restaurant mit einem überraschenden Platzangebot entstanden. Zusammen mit Freunden waren wir von dem ausgezeichneten Speiseangebot wohltuend angetan und verweilten in der oberen Etage länger als wir es planten. Zu dem guten Abendessen trug auch die freundliche Bedienung bei.
029-Marker-YellowGoldammerstr. 34, 12351 Berlin-Neukölln (OT Buckow) - Tel 030 / 662 02 72

www-iconwww.jungfernmuehle.de

Klipper
Am Ende einer mehrstündigen Schiffstour rund um den Müggelsee schlossen wir den Abend in dem Segelschiffrestaurant ab. Zunächst ist man von der Kulisse des Schiffes beeindruckt und man zweifelt daran, dass unsere Gruppe dort den vorbestellten Platz finden sollte. Doch dann tat sich das große Platzangebot sowohl auf der Terrasse als auch in der Kajüte auf. Die Speisekarte präsentiert dem Lokal entsprechend vorwiegend Fischgerichte, aber auch Fleischgeniesser finden etwas für ihren Geschmack. Die aufgetischten Gerichte zeigten ein gutes Preisleistungsverhältnis, das noch durch die erfrischende Freundlichkeit des Personals ergänzt wurde. Ein Wiederkom-men ist vorprogrammiert.
029-Marker-YellowBulgarische Straße, 12435 Berlin - Tel 030 / 532 164 90

www-iconwww.klipper-berlin.de

Landhaus Marzahner Krug
Wenn es auch von Berlin-Lichtenrade nach Marzahn fast eine Tagesreise ist, so lohnt sich ein Besuch doch. Da gibt es den Pferdestall, den Dorfplatz, den Jägerhof, den urigen Biergarten usw.

029-Marker-YellowAlt-Marzahn 49, 12685 Berlin - Tel. 030 / 54 00 560

www-iconwww.marzahner-krug.de

Marinehaus
Hier haben wir im schönen Kaminzimmer mit 25 Gästen unsere Silberhochzeit gefeiert. Ein tolles Angebot ist die Verbindung einer 2-stündigen Barkassenfahrt auf der Spree und das anschlies-sende Kapitänsdinner. Es lohnt sich aber auch, aus anderen Gründen dieses Lokal zu besuchen.

029-Marker-YellowMärkisches Ufer 48-50, 10179 Berlin - Tel. 030 / 279 32 46

www-iconwww.marinehaus.de

Restauration Tucholsky
Die Restauration - eine Kneipe, aber auch ein Restaurant - ist eine große Referenz an Kurt Tucholsky. Die Gaststuben sind geschmückt mit Bildern und Zitaten aus seiner Aera. Und von der Essenzubereitung versteht man in dem Haus sehr viel. Fotoquelle: www.restauration-tucholsky.de
029-Marker-YellowTorstraße 189, 10115 Berlin - Tel. 030 / 281 73 49

www-iconwww.restauration-tucholsky.de

Rüan Thai
Zu dem Thailändischen Lokal wurden wir eingeladen und alle Bedenken waren sehr schnell verflogen als wir dem freundlichen und nicht aufdringlichen Service begegneten. Dann kam die Speisekarte und es war nicht zu übersehen, hier gibt es keine abgewandelte Chinakost. Die ausgewählte Speise war köstlich und ließ kein Zweifel aufkommen, hier kommen wir wieder
029-Marker-Yellow Brunowstr. 8 - 13507 Berlin - Tel. 030 / 854 21 37

 
www-iconwww.thai-tegel.de

Schloss Britz
Man vermutet kaum, dass Neukölln dieses Kleinod aufweisen kann. Wir haben es kennengelernt beim Neujahrsempfang der Stadt-und-Land-Wohnbauten GmbH. Das Restaurant wird am Mittwoch bis Sonntag von Auszubildenden des Estrel-Hotels betrieben. Fotoquelle:Stadt-und-Land
029-Marker-YellowAlt-Britz 73 -12359 Berlin - Tel:030 / 609 79 23-0

www-iconwww.schlossbritz.de

Schöneberger Weltlaterne
Auf der Suche nach einer Berliner Kneipe, in der man auch einen gemütlichen Abend mit gutem Essen verbringen kann, wurde uns die Weltlaterne empfohlen. Wir wurden auch angenehm überrascht, das Essen war sehr gut und frisch gemacht, die Getränkepreise moderat. Am Samstag, als wir dort waren, gab es ab 21:00 Uhr Stimmungsmusik mit der singenden Wirtin und einem ebenfalls singenden Gitarrenspieler. Sehr interessant ist auch die Ausstattung - z.B. die mit zahlreichen Hüten geschmückte Theke. Rundum hebt sich diese Kneipe von der umgangssprachlichen Kneipe wesentlich ab.
029-Marker-YellowMotzstraße 61 - 10777 Berlin - Tel: 030 / 219 698 61

www-iconwww.schoeneberger-weltlaterne.de

Weißes Rössl
Bayrischer kann es in einer preußischen Stadt nicht sein. Innen wie außen im Biergarten spürt man die nahezu Originalatmosphäre einer bayrischen Gaststätte. Die umfangreiche Speisekarte bietet eine Auswahl von Gerichten aus verschiedenen süddeutschen Regionen.
029-Marker-Yellow
Heinersdorfer Str. 15 - 12209 Berlin - Tel. 030 / 772 30 30

www-iconwww.weissesroessl-berlin.de

Wirtshaus im alten Fritze

Wirtshaus Im Alten Fritz
Auch in dieses Traditionshaus hat die Bayrische Küche ihren Einzug gehalten. Das Wirtshaus liegt kurz hinter dem Tegeler Geschäftszentrum in waldiger Umgebung und macht dadurch für einen Ausflug empfehlenswert. Im Sommer gibt es ja auch einen einladenden Biergarten. Bei unserem Besuch erlebten wir eine gemütliche Atmosphäre. Die Bedienung war freundlich und sehr diskret. Über die Qualität der Speisen soll hier nicht entschieden werden, denn jeder hat ja so seinen eigenen  Geschmack.
029-Marker-YellowKarolinenstraße 12 - 13507 Berlin - Tel. 030 / 433 50 10

www-iconwww.restaurant-alter-fritz.de

Nußbaum

Zum Nussbaum
Dies war vor der Zerstörung 1943 die älteste Kneipe Berlins. Nach dem Wiederaufbau ist es für jeden Berlin-Gast ein Highlight, Berliner Kneipenleben in touristischer Aufmachung zu erfahren. Im Sommer bleibt man natürlich im dem kleinen Gastgarten. Meine bevorzugte Speise ist Sülze mit Bratkartoffeln
029-Marker-YellowAm Nussbaum 3, 10178 Berlin - Tel. 030 / 493 29 09

Button nach oben